Die Menschheit von heute lebt unter dem Motto, dass man sparen muss, wo es nur irgendwie geht. Sie nutzen jede Möglichkeit, wo man einige Euro einsparen kann, nicht zuletzt auch im Internet, wo es die Möglichkeit gibt, Immobilien kostenlos inserieren zu können. Nicht alles, was billig ist, ist wirklich ein Schnäppchen. Ebenso ist nicht alles, was kostenlos ist, auch wirklich gut. Keinerlei Bedenken muss man jedoch als Eigentümer einer Mietswohnung oder Verkäufer eines Hauses haben, wenn man diese Immobilien kostenlos inserieren will, statt sie für teures Geld in einer Zeitung anzubieten. Es zeugt eher von der Intelligenz eines Hausbesitzers, diese Möglichkeit zu nutzen. Mit keinem anderen Medium, das auf der Welt verfügbar ist, schafft man es, die Ladenschlusszeiten quasi auszuschalten, sprachliche und politische Grenzen zu umgehen und so viele Menschen auf einmal zu erreichen. Die Kommunikation über einen E-Mail Provider ist kostenlos, und ebenso muss man nicht aus der Computerbranche stammen, um eine solche Anzeige online zu stellen, oder sie im World Wide Web zu finden.

Sparen, um sich etwas Größeres leisten zu können oder ein paar Euro auf die hohe Kante legen zu können, um für schlechte Zeiten gerüstet zu sein, ist nicht falsch. Wenn man die Zeit hat, beim Einkaufen die Preise zu vergleichen, kann man auch durchaus vernünftige Ware zu einem Sonderpreis erhalten. Mit dem Sparwahn, den manche Leute an den Tag legen, verdienen sich aber solche Unternehmen dumm und dämlich, die es verstehen, teure, schlechte Ware als Schnäppchen anzupreisen und damit die Kunden anzulocken. Solche Befürchtungen müssen Hausbesitzer, die im World Wide Web ihre Immobilien kostenlos inserieren, weil sie sich das Geld für die Anzeige in einer Zeitung sparen wollen, nicht haben. Sie können ausführlich und mit Fotos ausgestattet ihre Inserate online stellen, ohne Angst haben zu müssen, dass sich hinter diesem Angebot ein doppelter Boden oder etwas Kleingedrucktes verstecken könnte.