Wohnungsinserate findet man jeden Tag in der Zeitung. Allerdings liest nicht jeder täglich die Zeitung. Für diese Menschen ist das Internet eine interessante Alternative. Hier kann man Wohnungen kostenlos inserieren. Wer Wohnungen sucht, muss sich eigentlich nur die verschiedenen Inserate ansehen. Wer dagegen eine Wohnung zum Vermieten anbieten will, sollte sich vor dem Inserieren schon überlegen, welche Angaben in ein solches Inserat gehören.

Es gibt einige wichtige Angaben zur Wohnung die unbedingt enthalten sein sollten. Selbstverständlich gehört die Anzahl der Zimmer zu diesen wichtigen Angaben. So kann jemand, der auf der Suche nach einer neuen Wohnung ist, schon vorweg diejenigen aussortieren, welche für ihn zu klein oder zu groß sind. Um das Aussortieren solcher Wohnungen zu erleichtern, sind die Inserate in der Regel nach der Anzahl der Zimmer geordnet. Ebenfalls interessant für den Wohnungssuchenden ist die Angabe der Wohnfläche. Diese erfolgt in Quadratmetern.

Aus der Quadratmeterzahl der Wohnung, errechnet sich die zu zahlende Miete. Diese ist selbstverständlich auch eine Angabe, welche unbedingt in einem Inserat für eine Wohnung enthalten sein muss. Denn hier gilt dasselbe wie bei der Anzahl der Zimmer. Der Interessent kann dann auch hier Wohnungen aussortieren, die sein Budget sprengen würden. Bei der Angabe der Miete ist es außerdem noch wichtig, mit anzugeben, ob es sich bei dem angegebenen Betrag um die Warm- oder um die Kaltmiete handelt. Handelt es sich um die Angabe der Kaltmiete, so ist es ratsam, die voraussichtlich zu zahlenden Nebenkosten ebenfalls mit anzugeben.

Möchte der Vermieter der Wohnung keine Tiere in seinem Haus oder in seinen Wohnungen haben, so sollte er das natürlich auch gleich in der Anzeige mit erwähnen. Angaben über die allgemeine Wohnlage sind für den Interessenten selbstverständlich auch interessant. Deshalb sollte man überlegen, auch diese mit in das Inserat aufzunehmen. Eventuell in der Wohnung vorhandene Einrichtungsgegenstände sollten auch mit angegeben werden.